Rückenschmerzen

CHRONISCHER SCHMERZ

 

Während akuter Schmerz eine sinnvolle Warnfunktion besitzt, die über eine Verletzung des Körpers informiert, hat chronischer Schmerz diese Warnfunktion verloren und stellt eine eigenständige Erkrankung dar, die extrem belastend ist und lebensbestimmend sein kann. Es entsteht ein Gedächtnis für Schmerz im Nervensystem wenn akuter Schmerz zu lange nicht adäquat behandelt wird oder die Bewältigung der Schmerzen aus irgendeinem Grunde nicht gelingt. Die Folge ist, dass der Schmerz bleibt, auch wenn das auslösende Ereignis gar nicht mehr vorhanden ist.

 

Die gute Nachricht ist: Die Entstehung von Schmerzen ist keine Einbahnstraße. Unser Nervensystem kann Schmerzen auch effektiv hemmen. Im Grunde sind chronische Schmerzen eine Störung der Schmerzregulation, bei der die schmerzverstärkenden die schmerzhemmende Kräfte im Körper dominieren. Unsere gemeinsame Aufgabe ist es, herauszufinden wie wir dieses Kräfteverhältnis umkehren können. Dazu kann eine passende Schmerztherapie mit konventionellen und/ oder pflanzlichen Medikamenten, Akupunktur, Methoden zur Spannungsregulation, Meditation, Atemtherapie, eine Erhöhung der körperlichen Aktivität und eine adäquate Ernährung mit Vermeidung von entzündungsfördernen Lebensmitteln sinnvoll sein. Vor allem aber geht es darum, dass sie das Leben führen, das Sie führen möchten und sich von Ihren Schmerzen nicht davon abhalten lassen.