Waldbäume

ATMUNG, CO2 & MÜDIGKEIT

Atmung ist ein zentraler Aspekt der Gesundheit. Wir atmen in jedem Augenblick, nehmen im Durchschnitt 10-15 Atemzüge pro Minute. Dabei versorgen wir unseren Körper mit Sauerstoff, der in den Zellen für die Verbrennung und Energieproduktion verwendet wird. Bei der Ausatmung wird Kohlendioxid (Co2), das bei der Verbrennung im Körper gebildet wird, abgeatmet. Co2 ist allerdings nicht nur ein Abfallprodukt des Stoffwechsels, sondern ein wichtiger Botenstoff im Organismus über den u.a. die Durchblutung und die Abgabe von Sauerstoff im Gewebe geregelt wird. Eine hohe Co2 Konzentration im Blut verursacht eine Erhöhung der Durchblutung sowie eine stärkere Abgabe von O2 ins Gewebe. Bei vermehrter Arbeit der Zellen (z.B. körperliche Aktivität) produzieren diese vermehrt C02. Dadurch kommt es infolge des o.g. Mechanismus zu einer besseren O2 Versorgung und Durchblutung des Gewebes.

Dieser Mechanismus kann aber fehlgeleitet sein, wenn sich ein Mensch eine ungünstige Atmung angewöhnt hat. Sicher haben Sie bei sich selbst schon einmal beobachtet, dass Sie in einer belastenden Situationen schneller atmen. Bei anhaltenden Belastungen z.B. durch private oder jobbedingte Überlastung, chronische Erkrankungen oder chronische Schmerzen kann dies zu einer chronischen "Überatmung" (Hyperventilation) führen.  Hierbei wird dauerhaft zuviel CO2 abgeatmet und es kommt infolge zu einer Verminderung der Durchblutung und O2 Versorgung der Zellen. Die Folgen der chronischen Hyperventilation sind vielgestaltig. Insbesondere kommt es zu anhaltender Müdigkeit, die sich häufig zu einer schon bestehenden stressbedingten Erschöpfung hinzu gesellt.

Wir finden eine chronische Hyperventilation häufig vor allem bei Patienten mit hohem Stresslevel, aber auch bei Patienten mit Asthma bronchiale und Atembeschwerden ohne strukturelle Ursache. Über eine Untersuchung der Bauchatmung und Messung des Co2 Gehaltes der Ausatemluft (Capnographie) ist die Diagnose ungünstiger Atemmuster einfach möglich.

Die Therapie besteht in den auf der Seite Biofeedback dargestellten Schritten. Über die Verdeutlichung der körpereigenen Prozesse bekommen Sie Einsicht in die Zusammenhänge zwischen Stress und Körperreaktionen und optimieren Ihre Selbstregulation in stressvollen Situationen. Durch mehr Achtsamkeit im Alltag verbessert sich ihr Atemmuster auf Dauer und Ihre Zellen werden wieder besser mit O2 versorgt. 

Praxiszentrum für

Integrative Medizin

Düsseldorf

Praxiszentrum für Integrative Medizin Düsseldorf

Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin Angela Althaus & Dr. med. Marcus Bäcker

 

Tel. 0211-717581

info@die-integrativmediziner.de

Öffnungszeiten:

​Mo bis Fr: 8.00 - 12.00 Uhr

Mo und Die.: 15.30 - 18.00 Uhr

Do: 15.30 - 18.00 Uhr

Spätsprechstunde Do: 18.00 bis 19.30 nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutzerklärung