Praxiszentrum für Integrative Medizin Düsseldorf

Gemeinschaftspraxis für Allgemeinmedizin Angela Althaus & Dr. med. Marcus Bäcker

 

Tel. 0211-717581

info@die-integrativmediziner.de

Öffnungszeiten:

​Mo bis Fr: 8.00 - 12.00 Uhr

Mo und Die.: 15.30 - 18.00 Uhr

Do: 15.30 - 18.00 Uhr

Spätsprechstunde Do: 18.00 bis 19.30 nach Vereinbarung

Impressum

Datenschutzerklärung

ALLERGIEN

Bei einer Allergie reagiert das Immunsystem auf an sich unschädliche Stoffe (Allergene) mit einer Abwehrreaktion, die sich normalerweise nur bei Kontakt mit schädlichen Stoffen oder Reizen ergibt. Es handelt sich also um eine fehlgesteuerte Überreaktion. Dadurch entstehen Entzündungsreaktionen an Haut und Schleimhäuten mit Rötungen, Schwellungen und Jucken bis hin zu asthmatischen Reaktionen und Kreislaufreaktionen. Heuschnupfen ist die häufigste Allergieform, unter der mitlerweile 20 % der deutschen Bevölkerung leiden. Wir wissen heute, dass hierbei eine genetische Komponente besteht, die die Wahrscheinlichkeit erhöht, dass eine Mensch im Verlaufe seines Lebens allergische Reaktionen ausbildet. Inwieweit diese Veranlagung tatsächlich zur Ausprägung kommt ist stark von der Lebensweise abhängig und lässt sich damit durch den Lebenstil und auch durch naturheilkundliche Verfahren günstig beeinflussen. In Phasen mit sehr hoher Allergenexposition macht es zuweilen Sinn bedarfsweise auf konventionelle Medikamente wie Antihistaminika (blockieren die Bindestellen für den Allergie vermittelnden Botenstoff Histamin) zurückzugreifen. In der akuten Behandlung und schweren Formen des allergischen Asthmas ist die Gabe von inhalativen Sprays (Cortison in Kombination mit bronchienerweiternden Medikamenten) notwendig. Bei hochakuten allergischen Beschwerden ist zudem auch die vorübergehende Gabe von Cortison in Tablettenform notwendig. In der Langzeittherapie kann allerdings häufig im Rahmen einer integrativmedizinischen Therapie eine Dosisreduktion konventioneller Medikamente erreicht werden und zuweilen auch komplett darauf verzichtet werden.

Die Chinesische Medizin ist in der Allergiebehandlung gut wirksam. Nach Erstellung einer klassischen Syndromdiagnose erfolgt eine auf Sie zugeschnittene Kräutertherapie (Abkochung von Kräuter zu einem Sud/ Dekokt), Akupunktur und Ernährungsumstellung (vor allem das Weglassen von ungünstigen Lebensmitteln). Beim Heuschnupfen ist es sinnvoll schon einige Zeit vor der Pollenflugsaison (Herbst/ Winter) mit der Behandlung zu beginnen. Weitere wirksame Therapieansaätze sind: Verbesserung der Stressregulation (siehe Biofeeback, Atemtherapie), gezielte kurweise Gabe von Vitaminen, Mineralien und Omega 3 Fettsäuren (bei Mangel nach vorheriger Labordiagnostik), Eigenblutbehandlung, Heilfasten und die Stabilisierung des Darmmilieus (siehe auch Reizdarm).

Praxiszentrum für

Integrative Medizin

Düsseldorf